Gesund-Bewegt-Entspannt.de

Fit, glücklich und gesund bis 100!

Entspannt und bewegt mit Yoga und Qi Gong

Yoga und Qi Gong für Menschen mit Demenz

Erfreulicher Weise setzt sich inzwischen in der Altenpflege die Erkenntnis durch, dass es bei einer Demenzerkrankung alleine mit einer medikamentösen Therapie nicht getan ist und dass Demenzerkrankte sehr wohl in der Lage sind, sich in angepasster, angemessener Form unter Anleitung zu bewegen.

Je früher die Betroffenen kontinuierliche Bewegungsangebote erhalten und sich bewegen, umso mehr werden vorhandene Ressourcen genutzt und gestärkt. Im Langzeitgedächtnis gespeicherte Erinnerungen werden neu belebt und wachgehalten. Für Demenzerkrankte ist Bewegung und Entspannung genauso wichtig wie für alle anderen Menschen.

Sie finden in dieser Fortbildung eine Zusammenstellung an ausgewählten Übungen aus dem Yoga und Qi Gong für Demenzerkrankte.

Mit sanfter Bewegung in die Entspannung

Yoga und Qi Gong sind ganzheitliche Bewegungskonzepte, die mit ihren sanften Bewegungsabläufen sehr gut an vorhandene Einschränkungen der Teilnehmenden angepasst werden können. Grundlegende Bewegungsmuster, die wir aus der Kindheit kennen, werden gefördert und motorische Fertigkeiten unterstützt, die wir für Alltagsbewegungen benötigen.

Leicht darf es sein

Die einfachen Übungen laden ein zum mitmachen, helfen aktiv zu sein in unterschiedlichen Ausgangspositionen und vermitteln dabei Ruhe und Ausgeglichenheit. Die Arbeit mit dem Atem schenkt den Teilnehmenden die Möglichkeit, den Körper in wohltuender Weise wahrzunehmen und zu spüren. Das Erfolgserlebnis der eigenen Beweglichkeit stärkt das Selbstbewusstsein und wirkt Rückzugstendenzen entgegen. Gemeinschaft und soziale Teilhabe am Leben werden erfahrbar und steigern die Lebensqualität.

Inhalte:

  • Stundenbilder Yoga

  • Asanas im Sitzen

  • Meditationsgeschichten

  • Yoga mit den Händen

  • Stundenbilder Qi Gong

  • Qi Gong im Sitzen

  • Fingerspiele Meister Wang

  • Qi Gong Selbstmassage

  • Die Arbeit mit dem Atem

  • Methodisch – didaktische Empfehlungen

  • Die Arbeit mit Einzelnen und in der Gruppe

  • Besondere Anforderungen im Umgang mit Menschen mit Demenz

  • Neues aus Wissenschaft und Forschung zum Thema Demenz

  • Reflexion und Erfahrungsaustausch aus der beruflichen Praxis

  • Tipps für die Psychohygiene im Betreuungsalltag

Ziele:

  • Ressourcenmanagement

  • Bewegtes Gedächtnistraining

  • Mobilisation der Alltagbeweglichkeit

  • Bewegungsbezogenes biografisches Arbeiten

  • Ganzheitliches Training der motorischen Fertigkeiten

  • Gesundheitspflege, soziale Teilhabe und Lebensqualität

Bitte bringen Sie zu dieser Veranstaltung bequeme Kleidung, Sportschuhe und Stopper-Socken mit sowie Schreibzeug, Getränke und Essen für die Pause.